Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

IBA’27-Quartett #06: Experiment Wohnen+ in Stuttgart-Rot

Juli 27 ab 18:30 - 20:00

IBA’27-Quartett #06: Experiment Wohnen+ in Stuttgart-Rot

Stuttgart-Rot ist die erste große Siedlung der 50er Jahre in Deutschland. Die IBA-Projekte Quartier „Am Rotweg“ und „Böckinger Straße“ sind ein Labor für die Erneuerung dieses Erbes der Moderne. Im Quartier „Am Rotweg“ wollen die beiden beteiligten Baugenossenschaften ein Stadtquartier entwickeln, in dem moderne Wohnformen und Bedürfnisse der heutigen Bewohner*innen aufgegriffen werden. Zahlreiche Innovationen werden im ganz normalen Mietwohnungsbau erprobt. Was lässt sich von diesen genossenschaftlichen Wohnprojekten lernen? Welche Rolle spielen gemeinsame Planungsprozesse, Kooperationen im Quartier und Neue Mobilitätslösungen? Wie geht man mit gesetzlichen Regelwerken um?

Über diese Fragen wird im Rahmen des IBA-Quartett #06 am 27. Juli von 18:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr in Stuttgart-Rot diskutiert. Die Veranstaltung wird organisiert von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL), die in unregelmäßigen Abständen die interessierte Öffentlichkeit und Fachleute zum IBA-Quartett einlädt.
Auf dem Podium auf der Laborbühne sitzen Prof. Susanne Dürr, Architektin aus Karlsruhe und Expertin für neue Wohnformen, Andreas Hofer, Intendant der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart und Martin Gebler, Neues Heim – Die Baugenossenschaft eG.
Vor der Podiumsdiskussion gibt es die Gelegenheit, von 16:30 bis 18:00 Uhr an einer Führung durch das Quartier teilzunehmen. Anmeldung zur Führung bis zum 20. Juli 2022 über iba-quartett@bw.dasl.de.

Weitere Informationen:
Programmflyer

Details

Datum:
Juli 27
Zeit:
18:30 - 20:00

Veranstaltungsort

Laborbühne
Freifläche zwischen Rotweg 70 u. 74
70437 Stuttgart,
Google Karte anzeigen