Stuttgart-Rot:
Genossenschaftlich getragene Quartiersentwicklung

Die Meilensteine



Die folgende Darstellung zeigt einen Überblick über den Gesamtprozess im Zeitverlauf bis zum Ausstellungsjahr der IBA’27 und ordnet die einzelnen Meilensteine den drei miteinander verschränkten, parallellaufenden Bereichen der genossenschaftlich getragenen Quartiersentwicklung zu. Die drei Bereiche sind: Reallabor Wohnen – resilient und generationengerecht für Alle in Stuttgart-Rot (kurz: Reallabor Wohnen), IBA’27 - Neubauquartier und WohnquartierPlus (kurz: WQ+). Einzelne Meilensteine können dabei gleichzeitig mehreren Bereichen zugeordnet werden.


  • 2019

    Entwicklung von Angeboten durch die Projektpartner BGNH, BGZ, FLÜWO, das Wohlfahrtswerk BW mit der Else-Heydlauf-Stiftung und der Verein Integrative Wohnformen sowie Vernetzung im Stadtteil.WQ+: Idee der Entwicklung eines WohnquartierPlus in Stuttgart-Rot
  • Juli 2020

    IBA’27 - NEUBAUQUARTIER: Startschuss städtebaulicher Wettbewerb: Aufruf zur Einreichung einer Ideenskizze zum Quartier „Am Rotweg“ » Weiterlesen
  • Sommer 2020

    WQ+: Temporäres Wohnen im Quartier „Am Rotweg“ als Kooperationsprojekt der BGNH mit dem Studierendenwerk, Wohlfahrtswerk für BW und der Hochschule für Technik Stuttgart » Weiterlesen
  • 30. September 2020

    Erarbeitung relevanter Aspekte für die Antragsunterlagen durch die Projektträger BGNH und BGZ gemeinsam mit Projektpartner*innen (u.a. Stadtberatung Dr. Sven Fries, IBA’27, Wohlfahrtswerk BW, Diakonie Stetten).REALLABOR WOHNEN: Workshop zur Erstellung des Förderantrags
    „Patenschaft Innovativ Wohnen – Beispielgebende Projekte“
  • Oktober 2020

    REALLABOR WOHNEN: Einreichen des Förderantrags „Patenschaft Innovativ Wohnen – Beispielgebende Projekte“
  • November 2020

    REALLABOR WOHNEN/WQ+: Information der Mieter*innen
    zum anstehenden Quartiersentwicklungsprozess
  • Dezember 2020

    IBA’27 - NEUBAUQUARTIER: Auswahl der Bewerbergemeinschaften im städtebaulichen Wettbewerb und Start der Planungsphase für die Architekt*innen
  • 28. Dezember 2020

    Die Baugenossenschaften BGNH und BGZ erhalten die Zusage zur Förderung durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg (seit Mai 2021: Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen BW).REALLABOR WOHNEN: Zusage der Projektförderung
    aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg
  • 13. April 2021

    IBA’27 - NEUBAUQUARTIER: Preisgericht des städtebaulichen Wettbewerbs
    zum Quartier „Am Rotweg“. » Weiterlesen
  • 21. Juni 2021

    Umsetzung der von Witry + Schürmann Architekten geplanten Laborbühne im Quartier „Am Rotweg“. Bis Ende 2023 wird die Laborbühne als temporärer Experimentier- und Aktionsraum im Beteiligungsprozess genutzt. Hier findet der Dialog mit der Bewohnerschaft, Expert*innen und den Partner*innen statt, um zu erarbeiten, wie das Wohnen der Zukunft aussehen soll.REALLABOR WOHNEN: Aufbau der Laborbühne im Quartier
  • 08. Juli 2021

    REALLABOR WOHNEN: Feierlicher Startschuss des Projekts Reallabor Wohnen sowie Eröffnung der Laborbühne und der Ausstellung ROTgeschichtenSEHEN » Weiterlesen.
  • 26. Juli 2021

    IBA’27 - NEUBAUQUARTIER: Das genossenschaftliche Quartier "Am Rotweg" wurde zum offiziellen Projekt der Internationalen Bauausstellung ernannt » Weiterlesen.
  • Sommer 2021 - Sommer 2023

    REALLABOR WOHNEN: Start zahlreicher Veranstaltungen und Beteiligungsaktionen im Quartier und auf der Laborbühne » Veranstaltungskalender.
  • Herbst 2021

    REALLABOR WOHNEN/IBA’27 - NEUBAUQUARTIER: Dialogveranstaltungen mit den Architekt*innen des Städtebaus und den Quartiersbewohner*innen
  • Dezember 2021

    IBA’27 - NEUBAUQUARTIER: Beginn des Verfahrens zur Aufstellung des Bebauungsplans
  • Frühjahr 2022

    Das WohnCafé+ ist wesentlicher Baustein des Konzepts (WQ+ und wurde durch die Baugenossenschaften BGNH, BGZ und FLÜWO eG in Kooperation mit Integrative Wohnformen e.V. und dem Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg (Else-Heydlauf-Stiftung) entwickelt. Das WohnCafé+ soll als Nachbarschaftstreff dienen und eine wesentliche Bedeutung für die Quartiersentwicklung im Quartier haben.WQ+: Eröffnung des WohnCafé+
  • Frühjahr 2022

    Die an das WohnCafé+ angrenzende Tagespflege ist wesentlicher Baustein des Konzepts WQ+.WQ+: Eröffnung der Tagespflege
  • Sommer 2022

    REALLABOR WOHNEN: Bau der Modellwohnungen 1:1 » Weiterlesen
  • Herbst 2022

    Ausbau des WQ+ und Fertigstellung von Neubauten mit z.B. Kurzzeitpflege, Pflege-WGs, etc.WQ+: Fertigstellung weiterer barrierearmer Neubauten
  • Herbst 2023

    Zum Ende des Reallabor Wohnen findet im Sommer/Herbst vor dem Beginn der Abrissmaßnahmen eine Veranstaltung statt. Ziel ist es, den Beteiligungsprozess Revue passieren zu lassen und die nächste Phase des Quartiersentwicklungsprozesses einzuläuten. REALLABOR WOHNEN: Abschluss des Beteiligungsprozesses
  • Ende 2023

    IBA’27 - NEUBAUQUARTIER: Beginn der Abriss- und Neubaumaßnahmen
    im Quartier „Am Rotweg“
  • 2026

    IBA’27 - NEUBAUQUARTIER: Fertigstellung des neuen Quartiers
  • 2027

    Im Ausstellungsjahr 2027 sollen die zukunftsweisenden IBA-Projekte und -Quartiere einer möglichst breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. So auch das neue Quartier „Am Rotweg“.WQ+/IBA’27 - NEUBAUQUARTIER: Stuttgart-Rot und das Quartier „Am Rotweg“ als Teil der IBA’27 StadtRegion Stuttgart

Im Quartier „Am Rotweg“ erproben und entwickeln die beiden Genossenschaften Neues Heim – Die Baugenossenschaft eG (BGNH) und Baugenossenschaft Zuffenhausen eG (BGZ) ein Pionierprojekt. Dadurch soll gezeigt werden, wie Nachkriegsquartiere resilient und generationengerecht für Alle weiterentwickelt werden können. Das Projekt Reallabor Wohnen ist Teil dieser umfassenden, genossenschaftlich getragenen Entwicklung, die den gesamten Stadtteil Stuttgart-Rot in den Blick nimmt. In Kooperation mit der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) suchen die beiden Baugenossenschaften nach Antworten auf die Zukunftsherausforderungen des bezahlbaren und bedarfs­gerechten Wohnens. Der offene Dialog mit den Bürger*innen und lokalen Akteuren ist ein wichtiger Bestandteil dieses Prozesses. Im Ergebnis soll so bis zum Präsentationsjahr der IBA’27 ein „WohnquartierPlus“ (WQ+) entstehen, das lebenslanges Wohnen in den eigenen 4 Wänden ermöglicht. Außerdem sollen somit die baulichen und sozialen Entwicklungs­maßnahmen langfristig gesichert werden.

Projektpartner*innen